Nena /

Fragen (Duett mit Rolf Zuckowski)

[1. Strophe]

Nena:
Warum haben Fliegen krumme Beine?
Warum kann man Gedanken garnicht seh'n?
Warum scheint die Sonne von alleine?
Warum woll'n sich Kreisel immer dreh'n?

Rolf:
Wie kommt das Licht in meine Lampe?
Warum ist die Erde so schön rund?
Warum hat der Mond so viele Formen?
Und wer macht im Herbst die Blätter bunt?

[Refrain]

Nena & Rolf [Duett]:
Was macht der Wind wenn er nicht weht?
Was denkt eine Blume wenn Sie blüht?
Woher komme ich, woher kommst du?
Fragen gibt's unendlich viele. Fragen sammeln sich im Nu.
Fragen gibt's unendlich viele. Ich frag genau so viel wie Du.

[2. Strophe]

Rolf:
Wer macht den Regen und den Sturm?
Warum rutsch' ich im Winter auf dem Eis?

Nena:
Und wer macht den Winter bloß so kalt?
Und warum ist es im Sommer immer heiß?

[Bridge]

Nena & Rolf [Duett]:
Auf alle Fragen kann man nicht immer eine Antwort haben.
Jeder Mensch hat was zu sagen, jeder Mensch kriegt viel zu seh'n.
Alles müssen wir nicht wissen, alles könn'n wir nicht versteh'n.

[Refrain]

Nena & Rolf [Duett]:
Was macht der Wind wenn er nicht weht?
Was denkt eine Blume wenn Sie blüht?
Woher komme ich, woher kommst du?
Fragen gibt's unendlich viele. Fragen sammeln sich im Nu.
Fragen gibt's unendlich viele. Ich frag genau so viel wie Du.

[Mundharmonika Solo]

Nena & Rolf [Duett]:
Fragen gibt's unendlich viele. Fragen sammeln sich im Nu.
Fragen gibt's unendlich viele. Ich frag genau so viel wie Du.