Fahnenflucht /

Gewalt

Ich würde niemals einen Menschen schlagen, schon gar nicht ins Gesicht,
auf ner Demo nie mich Steinen schmeißen, denn das gehört ich nicht!
Es ist noch gar nicht lange her, da hab auf ich das so gesehen,
heut glaub ich nicht mehr fest daran, denn es ist so viel geschehen.

Ich würde viel lieber gewaltfrei leben, würd gerne friedlich sein,
ich kanns nicht mehr als Grundsatz sehen, die Wirklichkeit holt mich ein,

Bin froh, wenn es gewaltfrei läuft, ohne Haß zu propagieren,
doch es gibt einfach Momente, da muss man halt dieAngst verlieren:
Gewalt ist keine Lösung, trotzdem kann sie Mittel sein, drum schließe nicht die Augen,
es kann bald schon so weit sein, musst ja nicht gleich schlagen,
nur die Angst musst du verlieren!

Doch Gewalt heißt nicht nur austeiien, das darf man nicht übersehen,
zu oft zieht man den kürzeren und muss es überstehen,
ich hab Angst vor Schmerzen, hab Angst vor jedem Tritt,
sind sie zu fünft gegen einen, hab ich Angst vor dem dem ersten Schritt,

tausend mal hab ich es mir vorgestellt, um nicht ganz so überrascht zu sein,
kann ich meine Angst überwinden, greif ich dann auch ein,
doch wenn ichs mir recht überlege, lieg ich lieber im Krankenhaus,
denn ein leben voller Scham und Zweifel halt ich bestimmt nicht aus!

Gewalt....